Inselnetzregelung im Micro Grid

Inselnetzregelung im Micro Grid

Das Inselnetz ist eine Netzform die in sich geschlossen ist und keine aktiven Kuppelleitungen zu anderen Netzteilen hat. Ein Inselnetz ist merklich kleiner als ein Verbundnetz und verfügt in der Regel über keine Höchstspannungsleitungen. Bei dieser Netzform unterscheidet man zwei unterschiedliche Betriebsarten, den Inselbetrieb und den Inselparallelbetrieb. Diese Netzform wird häufig in Industrienetzen großer Unternehmen eingesetzt.
Wird dieses Inselnetz an das Smart Grid gekoppelt spricht man vom Micro Grid, welches drei Betriebsmodi hat: On Grid, Off Grid und Dual Modus. Das Micro Grid bietet folgende Vorteile:

  • Reduzierung der Übertragungs- und Transformatorverluste
  • Unabhängigkeit vom großen Energieversorger
  • Smart Grid als Back Up System
  • Intelligente mit SCADA gesteuerte Versorgung und Verbraucher
  • Energieerzeugung mit erneuerbaren Energien
  • Optimierung der Stromqualität, Zuverlässigkeit und Nachhaltigkeit

Micro Grids werden eine zentrale Rolle im Smart Grid von Morgen einnehmen.