Suche Xing YouTube Google+ LinkedIn facebook

C - Programmierung (Cortex M3)

C - Programmierung (Cortex M3)

 

Die Kurse beinhalten die Übermittlung grundlegender Informationen zur Programmierumgebung bestehend aus Hard- und Software, Begriffsdefinitionen sowie Training im Umgang mit den Komponenten. Die Auszubildenden machen sich mit dem Aufbau des 32-Bit Mikrocontrollers ARM Cortex M3 und seiner Peripherie sowie mit der strukturierten Programmierung vom Ansatz bis zur Lösung anhand von einfachen Beispielen vertraut. Innerhalb der ersten Versuche erfolgt der Einsatz verschiedener Kontrollstrukturen, den möglichen Bitmanipulationen in der Programmiersprache C, die Verwendung von Ports und Portpins, Interruptbehandlung und die Verwendung des On-Chip Analog-Digitalwandlers. Ein weiteres Kapitel beschäftigt sich mit der Verwendung von vorgefertigten Funktionsbibliotheken für den I²C-Bus und der Verwendung des I2C-LCD-Moduls.

 

Der Kurs SO4206-9C "Digitale Signalverarbeitung mit 32-Bit ARM Cortex-M3-Mikrocontroller" ist eine Fortsetzung des Kurses SO4206-9B "Programmierung  von ARM Cortex M3 Mikrocontrollern" und setzt ihn voraus.