Schutzmaßnahmen nach DIN VDE 0100-600, DIN VDE 0701-02 und 0113

Anhand des Ausbildungsprojektes „InsTrain – Hauseinspeisung“ werden projektbezogene Ausbildungsinhalte aus den Lernfeldern 1, 2 und 5 erarbeitet. Kurze theoretische Darlegungen werden durch viele praktische Übungen ergänzt. Im Mittelpunkt der Übungen steht das Thema Schutzmaßnahmen und deren Überprüfungen. Für die Messungen stehen genügend unterschiedliche Messgeräte zur Verfügung. Wir empfehlen Ihnen allerdings zur Messung eigene Messgeräte mitzubringen, um die Handhabung für die Ausbildung noch weiter zu vertiefen.

 

Themen der Veranstaltung sind:

  • Inbetriebnahme und Funktionsprüfung
  • Anfertigung notwendiger Dokumentationen
  • Überprüfung der Anlage im Rahmen
  • Vorbereitung eines Übergabeprotokolls nach (ZVEH) DIN VDE 0100-600
  • Untersuchung einer bestehenden Anlage nach den Vorgaben des Übergabeprotokolls
  • Umgang mit unterschiedlicher VDE-Messtechnik
  • Begutachtung und Bewertung der Messergebnisse
  • Geräteprüfung nach VDE 0701-0702
  • Fehlererkennung und Bewertung

 

Teilnehmerkreis:
Für Ausbilder und Lehrer der Bereiche Mechatronik und Elektrotechnik sowie für die „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten nach BGV A3“ geeignet.

Voraussetzungen:
Kenntnisse im Bereich Elektrotechnik/ Elektronik, Grundkenntnisse in Installations- und Schutztechnik

Anreise mit dem PKW:
Hybrid- oder Elektrofahrzeuge können kostenfrei geladen werden

 

 

  Ihr Kontakt bei Rückfragen:
  Anja Klein
  +49 2273 567-58
  anja.klein@lucas-nuelle.de

 
Seminar-Nr.:E1-20/2-II
Referent:Lutz Schulz
Sprache:deutsch
Adresse:Lucas-Nülle GmbH, Siemensstraße 2
Ort:50170 Kerpen
Teilnehmer:max. 14
Preis:kostenloses Seminar

Anmeldung:

Ich möchte mich für das obige Seminar verbindlich anmelden:

Zur Durchführung des Seminars verarbeiten wir personenbezogene Daten von Ihnen. Weitere Informationen können der Datenschutzerklärung entnommen werden.
Wir behalten uns vor, ein Seminar aus wichtigen Gründen abzusagen – z.B. bei Erkrankung des Referenten oder bei zu geringer Teilnehmerzahl. Bereits entrichtete Seminargebühren werden in diesem Fall erstattet. Weitere Ansprüche – insbesondere hinsichtlich gebuchter Übernachtungen, Zugfahrten oder Flüge – sind ausgeschlossen. Der angegebene Referent sowie der Seminarinhalt und -ablauf können sich unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung ändern.