ausgebucht

Gefährdungsbeurteilung von Fachräumen

In diesem Seminar werden Ihnen, speziell auf die Belange von Ausbildungseinrichtungen abgestimmt, die Forderungen und praktische Umsetzungsmöglichkeiten bezüglich Gefährdungsbeurteilungen aus Gesetzen, Verordnungen, Vorschriften und allgemein anerkannten Regeln der Technik vermittelt.

 

Die folgenden Themen werden geschult.

 

Gefährdungsbeurteilung:

  • Warum Gefährdungsbeurteilung von Fachräumen?
  • Anforderungen aus folgenden Normen: DIN VDE 0100-723 „Errichten von Niederspannungsanlagen; Anforderungen für Betriebsstätten, Räume und Anlagen besonderer Art - Teil 723: Unterrichtsräume mit Experimentiereinrichtungen“; DIN VDE 0105-112 „Betrieb von elektrischen Anlagen – Teil 112: Besondere Festlegungen für das Experimentieren mit elektrischer Energie in Unterrichtsräumen oder in dafür vorgesehenen Bereichen“ enthalten.
  • Beispiele aus der Praxis: „So nicht!“
  • Besichtigung und Beurteilung (Diskussion) eines beispielhaften Raumes
  • Umsetzungshilfe: Was Sie bei der Laborplanung berücksichtigen müssen

Fachraumausstattung:

  • Anforderung an einen modernen Fachraum
  • Diskussion Pro/Kontra „integrierter Fachraum“
  • Praxisprobleme: Diskussion Ihrer eigenen Probleme
  • Beispiele (LN-Labore)
  • Umsetzungshilfe: Planungscheckliste für Ihr neues Labor


Die Teilnehmer werden gebeten eigene Beispiele aus Ihrem Alltag aufzubereiten, um diese mit in die Diskussionen einzubringen.


Teilnehmerkreis:
Labor- und Werkstattverantwortliche in der Aus- und Weiterbildung

 

  Ihr Kontakt bei Rückfragen:
  Anja Klein
  +49 2273 567-58
  anja.klein@lucas-nuelle.de

 

 
Seminar-Nr.:M0-19/1-III
Referent:Sebastian Möhlendick (Lucas-Nülle) Stefan Linden (Lucas-Nülle) Externer Referent (MEBEDO)
Sprache:deutsch
Adresse:Lucas-Nülle Seminarzentrum
Ort:50170 Kerpen
Teilnehmer:max. 18
Preis:kostenloses Seminar

Unverbindliche Vormerkung

Ich habe Interesse an dem Seminar "Gefährdungsbeurteilung von Fachräumen". Bitte merken Sie mich vor und informieren Sie mich sobald dieses Seminar erneut angeboten wird.
Wir behalten uns vor, ein Seminar aus wichtigen Gründen abzusagen – z.B. bei Erkrankung des Referenten oder bei zu geringer Teilnehmerzahl. Bereits entrichtete Seminargebühren werden in diesem Fall erstattet. Weitere Ansprüche – insbesondere hinsichtlich gebuchter Übernachtungen, Zugfahrten oder Flüge – sind ausgeschlossen. Der angegebene Referent sowie der Seminarinhalt und -ablauf können sich unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung ändern.