Smart Home - Digitalisierung in der überbetrieblichen Handwerkerausbildung

Spätestens seit der Digitalisierungsoffensive des BIBB für die überbetriebliche Ausbildung (Förderprogramm Digitalisierung BIBB ÜBS) findet die Digitalisierung auch in und überbetrieblichen Ausbildungsstätten des Elektro- und SHK-Handwerks statt.

Dieses Seminar ist für Ausbilder im Handwerk geeignet, die bereits mit Bussystemen der Gebäudesystemtechnik arbeiten und für Ausbilder, die sich informieren möchten wo die Digitalisierungs-Reise in der überbetrieblichen Ausbildung hin geht.

Smart Home – Smart Living: die Werbung verspricht Energieeffizienz, Komfort, einfache Inbetriebnahme und eine leichte Bedienung. Die Realität ist komplizierter. Zu viele, sehr unterschiedliche Smart-Home-Systeme machen Anwendern und Installateuren das Leben schwer. Auszubildende auf das smarte Wohnen vorzubereiten, ist zwingend notwendig. Das Seminar beantwortet Ihnen zentrale Fragen: Welche Systeme gibt es? Wie richtet man sie ein? Und wie vernetzt man sie miteinander? Sie erwartet ein Mix aus kurzen Fachvorträgen und intensiven praktischen Projektanteilen. Sie richten ein Smart Home ein und können es dann mit dem Smartphone steuern und visualisieren. Dabei schlüpfen Sie in die Rolle des Lernenden, gehen moderne didaktische Wege und profitieren von den multimedialen Unterrichtsmöglichkeiten.

 

1. Tag Smart Home allgemein, Aufbau eines Smart Home Netzwerkes mit bekannten Bussystemen (KNX etc.) – auch für Digitalisierungs-Neulinge geeignet

2. Tag Smart Home mit Funksystemen (Z-Wave), Smart Home mit verschiedenen Systemen – höherer Praxisanteil für Ausbilder mit Vorkenntnissen

 

Inhalt:

1) Vernetzung von bestehenden Systemen zu einem Smart Home
• Arbeiten mit verschiedenen Bussysteme KNX, DALI, EnOcean
• Erstellung von KNX-Projekten mit der ETS5
• Parametrierung eines DALI-gesteuerten Beleuchtungsmanagements
• Einbindung von EnOcean- Tastern
• Schnittstellenprogrammierung und Datenübergabe zwischen verschiedenen Bussystemen
• Planung und Realisierung eines Smart Home Projektes mit den oben genannten Systemen unter Verwendung der Freeware ayControl. Die Visualisierung und Bedienung erfolgt über Smartphone oder Tablet

2) Smart Home mit Funksystemen
• Überblick und Unterschiede verschiedener handelsüblicher Systeme
• Definition und Erläuterung des Funkstandards Z-Wave
• Errichtung, Programmierung, Parametrierung und Inbetriebnahme mit Z-Wave
• Die Visualisierung und Bedienung erfolgt über (Ihr) Smartphone oder Tablet

3) Smart Home mit allen Systemen im Haus
• Vernetzung aller Systeme (KNX, DALI, EnOCEAN und Z-Wave)
• Zentrale Steuerung, Auswertung und Visualisierung über Tablet / Smartphone


Teilnehmerkreis
Für Lehrer und Ausbilder des Elektro- und SHK-Handwerks

Voraussetzungen
Der erste Tag ist auch für Digitalisierungsneulinge geeignet. Am zweiten Tag sind Grundkenntnisse von Bussystemen und Programmierkenntnisse erforderlich.

 

  Ihr Kontakt bei Rückfragen:
  Anja Klein
  t: 02273 567-58
  anja.klein@lucas-nuelle.de

 
Seminar-Nr.:E1-19/5-II
Referent:Heike Schoermann
Sprache:deutsch
Adresse:Lucas-Nülle Seminarzentrum, Siemensstr. 2
Ort:50170 Kerpen
Teilnehmer:max. 14
Preis:kostenloses Seminar

Anmeldung:

Ich möchte mich für das obige Seminar verbindlich anmelden:

Zur Durchführung des Seminars verarbeiten wir personenbezogene Daten von Ihnen. Weitere Informationen können der Datenschutzerklärung entnommen werden.
Wir behalten uns vor, ein Seminar aus wichtigen Gründen abzusagen – z.B. bei Erkrankung des Referenten oder bei zu geringer Teilnehmerzahl. Bereits entrichtete Seminargebühren werden in diesem Fall erstattet. Weitere Ansprüche – insbesondere hinsichtlich gebuchter Übernachtungen, Zugfahrten oder Flüge – sind ausgeschlossen. Der angegebene Referent sowie der Seminarinhalt und -ablauf können sich unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung ändern.