Industrie 4.0 am Palm Beach State College

Ein Bildungsprogramm in enger Zusammenarbeit mit der Wirtschaft in South Florida.
Der enge Austausch mit der Industrie ist Eva Suarez wichtig. Als Leiterin des Programms für Ingenieurswissenschaften am Palm Beach State College hat sie ein klares Ziel: “Ich möchte nicht im Elfenbeinturm ausbilden”, unterstreicht die Professorin. 
 

“Unsere Abschlüsse sind erst dann wirklich etwas wert, wenn sie relevant für die Firmen, vor allem hier vor Ort, sind.”

Eva Suarez, Professorin und Leiterin des Programms für Ingenieruswissenschaften am Palm Beach State College

“Um zu erfahren, welche Ansprüche die Unternehmen an die Colleges stellen, haben Suarez und ihr Team die Unternehmen kontaktiert und zugehört. Und die Industriepartner haben detailliert beschrieben, welche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten künftige Absolventen haben müssen.

“Unser erstes Fazit war, dass sich die Ansprüche genauso stark wandeln wie die Industrie hier in der Region insgesamt,” berichtet Rick Reemer, der als Grant Manager die Umsetzung des Programms sichergestellt hat. Dieser Wandel verläuft im Süden Floridas sehr positiv. Mit einem erfolgreichen Wirtschaftsförderprogramm hat der ‘Sunshine State’ zuletzt einige große Firmen überzeugt, ihren Sitz in die Region zu verlegen. Mit diesen neuen Firmen wächst nun auch der Bedarf an Fachkräften. “Nahezu alle Firmen haben berichtet, dass sie nach gut ausgebildeten Technikern im Bereich der Industrie 4.0 bzw. Mechatronik suchen,” so Reemer, der sagt: “Die Jobs sind da und es liegt an uns, die Studenten für diese Stellen zu qualifizieren.”
 
 
Zwei Labore sollen die Erwartungen der Industrie erfüllen.
 
Das aus den Gesprächen mit der Industrie entstandene Anforderungsprofil war ein wichtiger Baustein bei der Planung des neuen Industrie 4.0 Programms. “Wir haben diese Überlegungen in alle Bereiche, angefangen beim Curriculum, über die Laborausstattung bis hin zum Fakultätspersonal einbezogen,” berichtet Rick Reemer. Da das College außerdem knapp 50.000 Studenten an 5 verschiedenen Campus ausbildet, stand das Team vor einer weiteren Herausfoderung. “Die Wege hier im Palm Beach County sind weit und uns war klar, dass wir das Programm nicht nur an einem Ort anbieten können.” erinnert sich Reemer, “Daher haben wir direkt mit zwei Laboren geplant.”
 
 
“Für uns war es die größte Investition, die uns je bewilligt wurde,” berichtet Professor Suarez. Entsprechend wichtig war es dem Team, die Erwartungen der Industrie und der Behörden auch zu erfüllen. “Wir haben uns die Lösungen der verschiedenen Firmen daher sehr genau angesehen und sind zu der Überzeugung gekommen, dass die Lucas-Nülle-Systeme für die Inudstrie 4.0 in Bezug auf Qualität und Modularität hervorstechen.” Dass das College bereits gute Erfahrungen mit Lucas-Nülle-Systemen aus dem Bereich der Energietechnik gemacht hatte, kam als Argument hinzu. “Der wichtigste Grund für die Wahl der Lucas-Nülle-Labore waren unsere Gespräche mit der Industrie,” unterstreicht Eva Suarez. 
“Die Systeme ermöglichen den Studenten praktische Erfahrung. Sie können die Komponenten sehen und mit ihnen arbeiten. Das kam unserem Ziel am nächsten, dass die Studenten direkt nach Abschluss unseres Programms in den Job starten können, ohne stundenlange Zusatzausbildung des Arbeitgebers.”
Eine zügige Projektumsetzung bringt das College an die Speerspitze des Wandels.
 
“Was uns ebenfalls sehr freut, ist die Tatsache, dass wir das Projekt dann in wenigen Monaten auch umsetzen konnten,” freut sich Rick Reemer, “Das war so nicht zu erwarten und ist zu großen Teilen dem starken Service von Lucas-Nülle zu verdanken. Und die schnelle Umsetzung ermöglicht uns, an der Spitze der Entwicklung im Bereich der College-Ausbildung hier in Florida zu stehen.“
 
 
Um das neue Equipment schnell bestmöglich einsetzen zu können, nutzt das Team die pandemiebedingte Ruhe für ein Beta-Testing. Zwei Studenten an jedem Campus bereiten den Einsatz der Industrie 4.0 Anlage gemeinsam mit Professor Suarez und dem Fakultätpersonal vor. “Einer unserer sehr talentierten Studenten hat daraus bereits eine detaillierte Arbeitsanweisung für die anderen Studenten entwickelt,” freut sich die Professorin. Die Eindrücke aus den Tests seien insgesamt sehr positiv, befindet auch Rick Reemer, der betont: „Die praktischen Aktivitäten verstärken das theoretische Lernen und helfen den Studenten, die theoretischen Elemente herauszufiltern, bei denen sie falsch lagen.“
 
Das College ist nun sehr gut auf die Ansprüche der lokalen Industrie vorbereitet
 
“Praktische, mechatronische Kompetenzen für die moderne Fertigung und Robotik zu entwickeln, muss schließlich unser zentrales Ziel sein,” bestätigt Eva Suarez.  
 

“Und in einer Welt der Spezialisierung ist es unsere Aufgabe, die verschiedenen Themen in spezifische praktische Fähigkeiten zu übersetzen.”

Rick Reeder, Grant Manager am Palm Beach State College

Mit dem neuen Programm stellt das College nun sicher, dass die Zertifikate und Abschlüsse der Studenten genau für solche Kompetenzen stehen. So bestärkt das College die wirtschaftliche Entwicklung im Palm Beach County. „Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir mit unserem neuen Programm und dem neuen Equipment ein sehr breites Spektrum dieser Anforderungen abdecken!”
 
 

Fertigstellung des Industrie 4.0 Projektes in Florida trotz der schwierigen COVID-19-Situation
 
„Projekte wie die am Palm Beach State College machen mich und das gesamte Team der Lucas-Nuelle Inc. stolz. Eine professionelle und langjährige Kundenbeziehung ist das beste Zeugnis, dass unsere State-of-the-Art-Produkte sowie Service und Beratung den Nerv der Branche treffen. Das gesamte Team der Lucas-Nuelle Inc. in Williamsburg, VA garantiert den Kundenservice in ganz Nordamerika. So ist uns auch die planmäßige Fertigstellung des Industrie 4.0 Projektes in Florida trotz der schwierigen COVID-19-Situation gelungen. Dass wir neben den großen Erfolgen, die wir zuletzt in anderen Fachgebieten erzielt haben, jetzt auch immer mehr Lehrende von unseren Lösungen im Bereich der Industrie 4.0 überzeugen können, freut mich besonders.
 
Wir werden weiter für unsere Idee eines „Blended Learning“-Konzeptes werben, das industrienahe Produkte mit einem digitalen Kurrikulum kombiniert und dabei ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Unser Ziel bleibt es, dass möglichst viele amerikanische Studenten Zuhause oder im College von diesem einmaligen Ansatz profitieren können.“
 
 Gerald Schex, Board of Directors, Lucas-Nuelle Inc. USA
- 30.06.2021