ausgebucht

Kfz-Technik - Diagnose in digitalvernetzten Systemen

Dieses Seminar ist ein Einstieg in die Digitaltechnik im Automobil und deren Vernetzung durch verschiedene Bussysteme. In diesem Seminar wollen wir aufzeigen, wie die Inhalte der Ausbildungsordnung vom Ausbildungsbeginn bis zur Gesellenprüfung Teil 2, in einer digitalen Ausbildungswerkstatt umgesetzt werden können. Die Verbindung von Theorie und Praxis ist und bleibt hier der besondere Schwerpunkt. Die digitale Diagnose und die Anbindung an digitale Datenbanksysteme verschiedener Hersteller (Ferndiagnose) sind ein weiterführendes Thema. Der praktische Einsatz von Bussystemen in der modernen Fahrzeugbeleuchtung und eine Umsetzung der Thematik in der Ausbildung wird Ihnen aufgezeigt. Die Vielfalt der Motormanagementsysteme nimmt ständig zu. Auch sie kommunizieren mit den Diagnosegeräten über Bussysteme. Dieses Seminar unterstützt Sie bei der Unterrichtsplanung zum Thema „vernetzte Systeme“. Durch einen hohen praktischen Anteil werden Ihnen Wege aufgezeigt, wie Sie Ihren Auszubildenden das Thema digital vernetzte Systeme und Diagnose motivierend und verständlich vermitteln. Wie funktionieren diese Technologien und wie schaffen wir die Verbindung zwischen Theorie und Praxis in der überbetrieblichen und der schulischen Ausbildung? Wir zeigen Möglichkeiten des vernetzten Lernens mit digitalen Kursinhalten und Prüfungen. Das Seminar ist ein Mix aus Fachvorträgen zu den einzelnen Technologien unter Nutzung digitaler Medien und Workshops um mit den unterschiedlichen Systemen und Anlagen einer modernen digitalen Ausbildungswerkstatt zu arbeiten. Das BIBB fördert noch bis 2019 die Anschaffung von digitalen Systemen für die überbetriebliche Ausbildung (ÜBS)

 

Themen im Überblick:

  • Leistungsfähigkeit von Bussystemen in modernen Kraftfahrzeugen
  • Anforderungen an Kfz
  • Digitale Vernetzung im Kraftfahrzeug
  • Kommunikation mittels Datenbus
  • Bussysteme
  • CAN-Bus
  • CAN-FD
  • LIN-Bus
  • optische Bussysteme
  • FlexRay
  • Datenprotokoll
  • Arbeiten am allen Bus-Systemen
  • Meßmöglichkeiten am Daten-Bus
  • Datenprotokolle selbst erstellen
  • Nachricht auf den Bus senden
  • CAN und LIN-Bus im modernen Beleuchtungssystem
  • Xenon, LED und Tagfahrlicht
  • Digitale Höhenstandsensoren im Beleuchtungssystem
  • Digitale Ansteuerung von Schrittmotoren
  • Praktisches Arbeiten
  • Ansteuerung der Beleuchtung über CAN- und LIN-Bussysteme
  • Ethernet im Kraftfahrzeug
  • Programmierung des Motorsteuergeräts über Ethernet 
  • Sensoren als Einzelbauteil betrachten
  • Aktoren als Einzelbauteil betrachten
  • EVA-Prinzip in Aktion
  • Spannungsversorgung über AGM- oder herkömmliche Blei-Säure-Batterie
  • Diagnose an der AGM- und Blei-Säure-Batterie
  • Standard Diagnoseroutinen
  • Kommunikations- und Informationssysteme unterschiedlicher Hersteller nutzen
  • Fahrzeugunabhängige Diagnosen / Eigendiagnose (OBD)
  • Diagnoseübungen für die Ausbildung


Teilnehmerkreis

Ausbilder an überbetrieblichen Bildungszentren und Lehrer der Fachrichtung Kraftfahrzeugmechatronik

Voraussetzungen
Grundkenntnisse der Kraftfahrzeugtechnik

Anreise mit dem PKW
Hybrid- oder Elektrofahrzeuge können kostenfrei geladen werden

 

  Ihr Kontakt bei Rückfragen:
  Anja Klein
  t: 02273 567-58
  anja.klein@lucas-nuelle.de

 
Seminar-Nr.:A0-19/3-I
Referent:Siegfried Schulz
Sprache:deutsch
Adresse:Siemensstraße 2
Ort:50170 Kerpen
Teilnehmer:max. 12
Preis:kostenloses Seminar

Unverbindliche Vormerkung

Ich habe Interesse an dem Seminar "Kfz-Technik - Diagnose in digitalvernetzten Systemen". Bitte merken Sie mich vor und informieren Sie mich sobald dieses Seminar erneut angeboten wird.
Wir behalten uns vor, ein Seminar aus wichtigen Gründen abzusagen – z.B. bei Erkrankung des Referenten oder bei zu geringer Teilnehmerzahl. Bereits entrichtete Seminargebühren werden in diesem Fall erstattet. Weitere Ansprüche – insbesondere hinsichtlich gebuchter Übernachtungen, Zugfahrten oder Flüge – sind ausgeschlossen. Der angegebene Referent sowie der Seminarinhalt und -ablauf können sich unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung ändern.