Artikel Nr.: SO4204-7B

UniTrain: Elektronik und Digitaltechnik im Kfz

Seit langem ist die Digitaltechnik im Kraftfahrzeug ein wesentlicher Bestandteil. Dieser Kurs stellt einen Einstieg in das Thema dar, und legt somit die Basis für das spätere Verständnis von komplexen Zusammenhängen, wie zum Beispiel den vernetzten Systemen.

Lieferumfang:

  • 1 Experimentierkarte mit Diodenschaltungen (SI-, GE- und Zenerdioden)

  • 1 Experimentierkarte Transistorschaltungen zum Aufbau verschiedener Schaltungen (Emitter-, Kollektorschaltung, mit / ohne Gegenkopplung)

  • 1 Experimentierkarte mit logischen Gattern (NOT, AND, OR, NAND, NOR, EXOR, EXNOR) und einer Gatterstrecke

  • 1 Experimentierkarte JK-Flip-Flop

  • Labsoft-Browser und Kurssoftware

 

Lerninhalte:

  • Kennen üblicher Bauformen und Eigenschaften von Dioden

  • Nennen typischer Anwendungen von Dioden

  • Ermittlung der Ventil- und Gleichrichtwirkung einer Diode

  • Aufnahme statischer und dynamischer Kennlinien verschiedener Dioden

  • Messtechnische Ermittlung von Diodenkenngrößen

  • Untersuchung von Begrenzerschaltungen mit Z-Dioden (belastet und unbelastet)

  • Kennen der Transistorgrundschaltungen

  • Aufbau und Untersuchung eines Transistorschalters

  • Experimentelle Arbeitspunkteinstellung an der Transistorschaltung

  • Messung der Verstärkung sowie des Ein- und Ausgangswiderstands einer Emitter- und einer Kollektorschaltung

  • Untersuchung der Auswirkung ohmscher und kapazitiver Gegenkopplung an einer Emitterschaltung

  • Kennen lernen der logischen Grundschaltungen

  • Kennen lernen der Begriffe Wahrheitstabelle, Symbole, Schaltgleichungen und Taktdiagramme für alle Grundgatter

  • Experimenteller Nachweis der Booleschen Funktionen und Gesetze

  • Aufbau logischer Grundschaltungen in NAND- und NOR-Technologie

  • Minimieren von Logikschaltungen mit Hilfe von KV-Diagrammen und Überprüfung im Experiment

  • Kennen lernen des Prinzips des Flip-Flops

  • Messtechnische Untersuchung der Funktionsweise von JK-Flip-Flops (statisches und dynamisches Eingangssignal / Einzeltaktbetrieb)

  • Untersuchung einer Zählerschaltung

  • Fehlersuche (16 über Relais aktivierbare Fehler)

  • Kursdauer: ca. 9,5 h (davon ca. 2,5 h Fehlersuche)