Artikel Nr.: CO4205-1B

UniTrain: Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitserkennung

Auf Grund der heutigen Verkehrszeichendichte, speziell in urbanen Gebieten, sowie einem allgemein sehr hohen Verkehrsaufkommen, werden immer höhere Anforderungen an den Fahrer gestellt. Um diesen zu entlasten, in dem mehr und mehr Aufgaben auf das Fahrzeug übertragen werden, hat die Automobilindustrie in den letzten Jahren einen Schwerpunkt auf das Thema „Fahrerassistenzsysteme“ gelegt. Ein sehr modernes System dieser Gattung, stellt die vorausschauende Geschwindigkeitsregelung dar, die direkt mit der Verkehrszeichenerkennung zusammenarbeitet. Herzstück dieses Systems ist eine Kamera, welche die gesamte Umgebung vor dem Fahrzeug aufnimmt. Sobald ein Verkehrszeichen in den Wahrnehmungsradius gelangt, wird dieses analysiert und dem Fahrer optisch angezeigt. Geschwindigkeitsbegrenzung werden bei aktiver Geschwindigkeitsregelung direkt umgesetzt.

Um dieses komplexe Thema verstehen und das System diagnostizieren zu können, wurde ein UniTrain-Kurs entwickelt, der dieses komplexe System in Theorie und Praxis in den Schulungsraum bringt. Auszubildende nehmen ein komplettes ADAS-System in Betrieb und führen an ihm verschiedene praktische Aufgaben durch. Auch die nötigen Diagnosekompetenzen werden im Rahmen dieses Systems vermittelt.

Lerninhalte:

  • Aufbau und Funktionsweise des Fahrerassistenzsystems
  • Einbindung der Kamera in das Gesamtsystem
  • Aufgabe des Fahrerassistenzsystems
  • Erlernen der Diagnosemöglichkeiten 
  • Kennenlernen der Systemgrenzen

Lieferumfang:

  • Realistisches Fahrerassistenzsystem inkl. Kamera
  • Monitoring-Software zur Darstellung der Daten auf dem PC
  • Verschiedene Verkehrszeichen
  • Interaktiver E-Learning Kurs inkl. Theorie und praktischer Versuche