Artikel Nr.: CO3223-7E

Digitalisierungspaket für Schulungsfahrzeuge

Diese Erweiterung verwandelt das Trainingssystem in ein digital-vernetztes Schulungsfahrzeug. Durch das Hinzufügen diverser Modifikationen, stehen dem Ausbilder als auch dem Auszubildenden völlig neue Wege der Interaktion zur Verfügung. Sobald die im Paket enthaltende digitale Lernumgebung mittels eines Windows-Endgerätes über die WLAN-Schnittstelle mit dem Schulungsfahrzeug verbunden wurde, kann dieses Trainingssystem sein volles Potential ausspielen. Das im Schulungsfahrzeug integrierte Messinterface stellt in Verbindung mit der Lernumgebung alle benötigten Messinstrumente zur Verfügung. So kann der Auszubildende vom einfachen Voltmeter, über die Strommesszange bis hin zum vier-kanaligen Oszilloskop aus einem breiten Spektrum an Messgeräten aussuchen. Signale und Messwerte werden dabei unmittelbar über die im Schulungsfahrzeug platzierten Messstellen (sogenannte Breakout-Boxen) abgegriffen. Während der Messung werden die Ergebnisse in Echtzeit an die Lernumgebung übertragen und können dort direkt ausgewertet und archiviert werden. Mit dem Schwerpunkt der Diagnose vermittelt, der in die Lernumgebung integrierte, interaktive Kurs mittels zahlreicher Animationen, praktischer Aufgaben sowie gezielter Textabschnitte das nötige Wissen, um eine fachgerechte und zeiteffiziente Diagnose am Fahrzeug zu erlernen.

Für die Ausbildung von fundierten Diagnosekompetenzen sorgt das ebenfalls integrierte Diagnoseinterface, welches das Aufschalten ausgesuchter Störungen auf das Fahrzeug erlaubt. Die Aktivierung der Fehler ist dabei denkbar einfach und wird direkt aus der Lernumgebung heraus vorgenommen. Der Auszubildende aktiviert einen Werkstattauftrag, dabei wird der Fehler automatisch dem Fahrzeug aufgeschaltet. Auf der Kursseite kann der komplette Diagnoseweg notiert und alle Messergebnisse gespeichert werden. Sobald der Auszubildende die Kursseite verlässt, wir auch der Fehler wieder deaktiviert. Das Fahrzeug befindet sich somit wieder in einem fehlerfreien Zustand.

Zusätzliche Modifikationen im Vergleich zur Basis-Variante

  • Digital vernetzte Lernumgebung
    • Kabellose Verbindung zwischen Schulungsfahrzeug und Endgerät (Windows)
    • Vermittlung von Diagnosewegen mittels modernster Methodik
    • Komplette integrierte Messumgebung
      • Inklusive digitaler Messgeräte 
      • Übermittlung aller Messergebnisse an die Lernumgebung
      • Auswertung und Archivierung der Messergebnisse
    • Digitales Aufschalten von Fehlern inklusive Werkstattaufträgen
       
  • WLAN-fähiges Messinterface
    • 4-Kanal-Oszilloskop
    • Paralleles Messen auf 4 Kanälen
    • Voltmeter
    • Strommesszange
    • Verbindung über USB oder WLAN
    • Kurzschlussfest
       
  • OBDII-Breakoutbox
    • Detaillierte Messung der OBD-Kommunikation
    • Breakoutbox wird mit dem Tester und dem Fahrzeug verbunden
    • Einfacher Anschluss diverser Messgeräte mittels 4mm-Messkabel
    • Flexibel durch OBD-Verlängerungskabel
    • inkl. CAN/LIN-Monitor 
       
  • Fehlersimulator
    • Aufschalten von Fehlern per WLAN
    • Einfaches Aktivieren und Deaktivieren von Fehlern
    • Fehler im Bereich der Beleuchtungsanlage
    • Fehler im Bereich des Motormanagements
    • Fehler im Bereich des Bordnetzes
    • Fehler im Bereich der Bussysteme
       
  • Interaktiver Kurs mit dem Schwerpunkt "Diagnose"
    • Bedienung des Schulungsfahrzeugs
    • Bedienung der Messinstrumente
    • Kompakte theoretische Erläuterungen
    • Praktische Aufgaben
    • Auswertung der Messergebnisse
    • Archivierung der Messergebnisse
    • Praxisnahes Vorgehen als Leitpfaden
    • Vermittlung von Diagnosekompetenzen