Artikel Nr.: CO3636-3A

Netzgeführte Stromrichter

Das Lehrsystem Netzgeführte Stromrichterschaltungen ermöglicht den Aufbau und die Untersuchung von Leistungselektronikschaltungen mit Dioden, Thyristoren und Triac. Neben den Leistungshalbleitern beinhaltet das System die Ansteuerung und die Messung aller relevanten Größen. Die Bedienung und Aufzeichnung der Messungen erfolgt durch virtuelle Instrumente. Alternativ kann das System ohne PC betrieben werden. Die Versuchsanleitung bildet ein interaktiver Multimediakurs.

Es lassen sich folgende Schaltungen realisieren:

  • Ungesteuerte Schaltungen:
    M1, M2, M3, B2, B6

  • Gesteuerte Schaltungen:
    M1, M2, M3, B2, B6, W1, W3

  • Geregelter Gleichstromantrieb

 

Das Gerät beinhaltet folgende Ausstattungsmerkmale:

  • Steuereinheit mit 6 Leistungsdioden, 12 Thyristoren, Triac

  • DSP gesteuerte Ansteuer- und Messeinheit

  • Integrierte Messung von 6 Strömen und 6 Spannungen

  • Integrierte Reglerfunktion zum Aufbau geregelter Antriebe

  • USB-Schnittstelle

  • Eingang für Inkrementalgeber

  • Analogeingang

  • Anschlussspannung: 3 x 47V... 400V, 50...60Hz

  • Maximale Ausgangsleistung: 1kVA

  • Absicherung von Fehlbedienung

  • Abmessungen: 297 x 460 x 210mm (HxBxT)

  • Gewicht: 5,3kg

 

Virtuelle Instrumente ermöglichen die Ansteuerung des Systems über den PC. Diese ermöglichen die intuitive Bedienung sowie die Aufzeichnung der Messwerte und sichern so einen schnellen Lernerfolg.

 

Besonderheiten:

  • Einstellung der Parameter vom PC aus

  • Messung der Zeitverläufe von Ausgangsstrom und Ausgangsspannung mit grafischer Darstellung im Zeitliniendiagramm mit bis zu 20 Kanälen

  • Berechnung und grafische Darstellung der zeitlichen Verläufe der Eingangs- und Ausgangsleistung

  • Berechnung von Effektivwerten, Mittelwerten und Wechselanteilen von Strömen und Spannungen sowie Scheinleistung, Wirkleistung (Gleich- und Wechselanteil), Blindleistung, und Formfaktor

  • Automatische Aufnahme der Steuerkennlinie und graphische Darstellung

  • Darstellung der Abhängigkeit aller berechneten Größen vom Ansteuerwinkel

  • Dreidimensionale Vektordarstellung der Ausgangsleistungen

  • Analyse der Signale mit Hilfe der FFT (Fast Fourier Transformation)

  • Synthese von Signalen durch schrittweises Zusammensetzen aus den einzelnen Sinus- und Cosinus-Komponenten.

  • Animation, d.h. schrittweise Addition der einzelnen Schwingungskomponenten um das Zustandekommen des Signals zu demonstrieren

  • Export der Grafiken und der Messwerte

  • 32-Bit-Version für Windows