IPT 11 Rektifikation (kontinuierliche Destillation)

IPT 11 Rektifikation (kontinuierliche Destillation)

Die mehrstufige Gegenstromdestillation ist in vielen chemischen und petrochemischen Anlagen das Herzstück des Gesamtprozesses. Ein allumfassendes Verständnis dieser Rektifikation, wie eine mehrstufige Gegenstromdestillation bezeichnet wird, ist Grundlage für einen optimalen Betrieb einer solchen Anlage.

Egal ob für Anlagenfahrer, Chemikant, Chemieingenieur oder Verfahrenstechniker – die Prozess-Lehranlage IPT 11 Rektifikation bietet ideale Voraussetzungen, um diesen Prozess in seinen Grundzügen kennenzulernen.

Durch ein intelligentes Anlagendesign besticht diese Prozessanlage durch ihre kompakte Bauweise. Dabei profitiert der Lehrbetrieb davon, dass die Anlage innerhalb eines Tages angefahren, ein stabiles Gleichgewicht hergestellt und wieder abgefahren werden kann. Somit ist ein Praktikum an einem Tag möglich.

Durch die Verwendung von hochwertigem Borosilicatglas 3.3 kann der gesamte Prozess visuell nachverfolgt werden. Der interaktive E-Learning-Kurs unterstützt zusätzlich das Gelernte zu vertiefen.

Die Prozess-Lehranlage IPT 11 Rektifikation wird mit einem vollständig programmierten industriellen Prozessleitsystem ausgeliefert. Es ist möglich, mehrere Lehranlagen mit einem Prozessleitsystem zu verbinden. Lucas-Nülle findet eine auf ihr verfahrenstechnisches Labor maßgeschneiderte Lösung. Sprechen Sie uns an!

 

Lerninhalte:

  • Grundprinzipien der kontinuierlichen Rektifikation
  • Anwendung des McCabe-Thiele Diagramms
  • Vergleich zwischen praktischen und theoretischen Trennstufen
  • Massen- und Energiebilanz
  • Betreiben einer Destillationskolonne
  • Alarmmanagement
  • Einfluss auf die Effizienz von
    • Durchfluss
    • Rücklaufverhältnis
    • Vorwärmung