Mechatronische Subsysteme

Mechatronische Subsysteme

Alle IMS-Subsysteme setzen sich aus mehreren IMS-Einzelkomponenten zusammen. Sie können mit Hilfe standardisierter Verbindungen an jede SPS angeschlossen werden. Bevor die IMS-Subsysteme an einer größeren Anlage eingesetzt werden, sollten die erforderlichen Kenntnisse mit Hilfe multimedialer Kurse des UniTrain Systems vermittelt und Handlungskompetenz erworben werden.

  • IMS-Subsysteme mit Siemens S7 und Experimentiersoftware: Der klassische Weg, das Subsystem direkt an der industriellen SPS in Betrieb zu nehmen ist natürlich auch vorgesehen.

 Lernziele für die Subsysteme:

  • Analyse der Funktionszusammenhänge
  • Montage und Justierung von Sensoren
  • Kennenlernen der elektrischen und pneumatischen Baugruppen
  • Inbetriebnahme mechatronischer Teilsysteme
  • Untersuchung der Energie- und Informationsflüsse
  • Programmieren der SPS