IMU Industrial Mechatronic Unit - die Industrie für das Labor

IMU Industrial Mechatronic Unit - die Industrie für das Labor

Mit der Industrial Mechatronik Unit lassen sich industrielle automatisierte Produktionsanlagen in unterschiedlicher Komplexität nachbilden. Es ist ein System, das sich durch seine modulare Bauweise perfekt für den weiteren Ausbau eignet. Dadurch kann das System an das Vorwissen des Lernenden angepasst werden und mit wachsen.

Die Industrial Unit zeichnet sich durch die intelligente Verbindung des Transportsystems mit einer Steuerung im Schaltschrank aus. Durch das zusätzliche Touchpanel und den Bedienelementen können beliebige Steuerungen und Abläufe programmiert werden.

  • Durch die Verwendung von Industriekomponenten findet sich der Lernende nach seiner Ausbildung schneller im Beruf zurecht
  • Eine mehrstufige Ausbildung an nur einem System ist möglich.
    • Grundlagenverständnis
    • Fortgeschrittene lernen direkt an der SPS des Transportsystems
    • In weiterführenden Ausbildungen wird die Vernetzung mehrerer Transportsysteme mit Bearbeitungsstationen durchgeführt
  • Kleine Projekte werden mit IMS-Einzelkomponenten durchgeführt, besonders mit der Mechatronic Unit oder den Einzelstationen
  • Lernende begreifen die Funktionsabläufe und die Signalzustandsabhängigkeiten schneller durch die Möglichkeit, die I/O-Signalzustände direkt am System ablesen zu können
  • Komplexere Aufgaben lassen sich mit den IMS-Stationen bearbeiten. Hier ergeben sich aus der Kombination von IMS-Einzelkomponenten zusätzliche Funktionszusammenhänge
  • Durch die leichte Separierbarkeit der Systeme sind individuelle Unterrichtsgestaltungen kein Problem
  • Komplette flexible Produktionsanlagen mit Umlaufsystem werden aus verbundenen IMS-Stationen aufgebaut. Die so entstehenden vielschichtigen Projekte erfordern die fundierten Kenntnisse der IMS-Stationen.