Planungssoftware Gebäudeinstallation

Planungssoftware Gebäudeinstallation

In der Gebäudeinstallation ist eine Planungssoftware notwendig die es den Anwender leicht macht gewerkübergreifend zu planen, Datenbanken zu verwalten und dem Endanwender ein klares Übersichtliches Planungskonzept zu präsentieren. Schnittstellen zu Messgeräten, Herstellerdatenbanken sowie Grafikdateien aus anderen Planungssystemen sollten ohne großen Aufwand implementierbar sein.
Für den Ausbildungsbereich ist es aber auch notwendig das die Planungssoftware schnell erlernbar ist und auch bei kleinen Projekten schnell zu einem Erfolgserlebnis führt. Folgende Schwerpunkte sollte die Planungssoftware erfüllen:

  • Erstellung eines 3D Gebäudemodell-Konzeptes (Building Information Modeling - BIM)

  • "building SMART" - Datenaustauschformat IFC

  • Vielseitige Grundriss- und Gebäudeerfassung

  • Intelligenz der Bauteile mit integrierter Objekterkennung

  • Sicherheitssystem als Kontroll- und Dokumentationsinstrument

  • Gewerkübergreifendes Konzept, Elektro, Sanitär, Heizung, Klima usw.

  • Berechnungsfunktionen - integrierte Fachkompetenz

  • Visualisierungsmöglichkeiten

  • Multiuser-Prinzip im Netzwerkbetrieb

  • Didaktisch aufgebaute Hilfefunktion