Schnelle Hilfe für den SCADA-Designer

Das verspricht das SCADA-Designer-Tutorial.

Unkomplizierte Unterstützung bei Fragen zur Anwendung: Das verspricht das SCADA-Designer-Tutorial. Der Kurs vereinfacht allen Nutzern des Lucas-Nülle-SCADA die tägliche Arbeit mit der Software zur Überwachung, Steuerung und Datenerfassung von energietechnischen Anlagen. Vor allem Nutzern, die über den SCADA-Viewer hinaus mit der erweiterten SCADA- Designer-Lizenz arbeiten, stellen sich teilweise spezielle Anwendungsfragen. Hier schafft das Tutorial Abhilfe.

“Die Erfahrung zeigt, dass zum Beispiel die Verbindung des Lucas-Nülle-SCADA mit externer Hardware oder mit Tools wie MATLAB über SCADA OPC immer wieder zu Rückfragen geführt hat“, erklärt Autorin Marcela Isaza. Gemeinsam mit Produktmanager Fabian Schwarz hat sie das Tutorial erstellt. “Zwar ist das Lucas-Nülle SCADA für den didaktischen Bereich sehr schlank und nutzerfreundlich aufgebaut, gerade die Integration in spezielle Laborstrukturen kann dennoch komplex sein”, so Isaza.

Mit dem SCADA-Designer-Tutorial gibt es nun eine unkomplizierte, erste Anlaufstelle in solchen Fällen. Das Tutorial erklärt viele Anwendungen von SCADA-Funktionen anhand von Videos, die über die Standardhilfe bei jedem virtuellen Instrument und Programm hinaus gehen. Durch den Kurs können Anwender entweder einen Gesamtüberblick über den SCADA Designer erhalten oder unmittelbar einzelne Tutorials zu speziellen Funktionen ansteuern.

Speziell für Projekte und Forschungsarbeit bietet der Designer mit dem Panel-Designer ein didaktisches Tool zur Erstellung individueller Bedien- und Anzeigeelemente für SCADA. Die zeitliche Aufzeichnung aller verfügbaren Werte und Stati ist mit dem SCADA-Logger möglich. Mit dem SCADA-PLC bietet das Programm nicht zuletzt eine Software SPS, die die Entwicklung und Programmierung von komplexen Steuerungen und Reglern ermöglicht.

 

- 23.06.2020