Wenn Fahrzeuge ihr Umfeld kennen

Lidartechnologie für die Ausbildung

Assistenzsysteme wie Einparkhilfen oder Verkehrszeichenerkennung gehören für eine steigende Anzahl an Autofahrern mittlerweile zum Standard. Indes plant die EU, immer mehr Fahrerassistenten zur Voraussetzung für die Vergabe der höchsten Sicherheitsbewertung zu machen. Entsprechend steigt die Nachfrage, die Komponenten werden günstiger und die Systeme drängen aus der Premiumklasse auf den Massenmarkt. Das gilt auch für die Lidartechnologie (Light Detection and Ranging). Das optische Messverfahren ermöglicht eine komplexe Erkennung von Personen und Objekten im Raum. Mit
Lucas-Nülle integrieren Sie diese Technologie jetzt einfach in Ihre Ausbildung.

Die Hardware dieses didaktischen Fahrerassistenzsystems nutzt unser UniTrain Interface und basiert auf einem realen Lidarmodul. Das System ist weitgehend offengelegt und bietet den Auszubildenden einmalige Einblicke in dessen Aufbau und Funktion. In Kombination mit dem dazugehörigen E-Learning Kurs lehren Sie die Funktionsweise und vor allem die Diagnose schnell und effizient. Die Auszubildenden aktivieren selbstständig verschiedene Fehlerszenarien über den Kurs. Mit der dazugehörigen Kalibrierungstafel vermitteln Sie nicht zuletzt das Vorgehen bei der Justage des Lidars und schaffen so die ideale Grundlage für die Praxisanwendung in der Werkstatt.

Im E-Learning Kurs lernen die Auszubildenden außerdem, auf welchen physikalische Grundlagen Licht und Laser basieren oder wie Signalverarbeitung und Umfelderkennung funktionieren. Eine eigene Lerneinheit widmet sich der Einordnung der Lidartechnologie in den Prozess hin zum autonomen Fahren.

Direkt zum Produkt

- 29.01.2020